whatsappnews 300x300
badge flohmarkt 300x300
ISEK
Hier gehts zum YouTube-Kanal
badge bvwp 300x100

Meringer SPD News bestellen

Alle mit * markierten Felder sind Pflichtfelder!
Ja
Nein
buergerdialog redmit
Spenden
Mitglied werden
Mering ist Bunt
logo spd-AG lesben-schwule RGB typo schwarz
logo spd-AG SelbstAktiv RGB typo schwarz

Bürgerspaziergang der SPD unter dem Motto “Bauen in Mering”

CIMG2724
Rund dreißig interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung der Meringer SPD zu einem Bürgerspaziergang rund um das Thema “Bauen in Mering”. Bei nasskaltem Regenwetter erläuterte Bürgermeister Kandler an verschiedenen Stationen, was sich in der Ortsentwicklung tut. Treffpunkt war das Meringer Gymnasium. “Es dürfte wohl das größte Gebäude Merings sein, welches im Ort entsteht”, erklärte Kandler und zeigte den Weg bis zur Realisierung des Schulhauses auf.
Kritisch sei die Verkehrssituation mit den vielen Bussen und Fahrzeugen, erklärte eine Anwohnerin. Es sei zwar ein Kreisverkehr an der Amberiéustraße - Ecke Tratteilstraße geplant, ob dieser alleine jedoch Entlastung bringt sei jedoch fraglich. Dem würde man sich aber noch widmen, versprach Kandler.
Weitere Stationen war das neue Kinderhaus Kleine Freunde - Farbkleckse, welches sehr gut angenommen wird. Zwischen Kinderhaus und dem Fußballfeld steht noch die ehemalige Sportgaststätte, welches der SV Mering als Vereinsheim nutzt. Kandler bekräftigte nochmal, dass der Abriss zwar dringend notwendig sei, da das Kinderhaus erweitert werden müsse. “Aber selbstverständlich erst, wenn der SV Mering ein neues Vereinsheim hat. Das ist im Gemeinderat so beschlossen.” Trotzdem sei die Planung für die Erweiterung des Kinderhauses aus Zeitgründen notwendig. “Planung des Kinderhauses, Neubau des Vereinsheimes und Abriss der Sportgaststätte muss eng verzahnt werden,” so der Bürgermeister.
Abschluss des Spaziergangs bildeten das Grundstück, an dem das neue Trachtenheim angedacht ist und das neue Baugebiet am Oberfeld. Für das Trachtenheim hat der Marktgemeinderat seine Bereitschaft signalisiert, sich an der Finanzierung zu beteiligen. Beim Baugebiet “Oberfeld I” waren sich die Spaziergänger, die SPD und Bürgermeister Kandler einig: Der Marktgmeinderat hat einen Kompromiss für die Schaffung eines neuen Wohnquartiers getroffen. “Jetzt muss er aber auch umgesetzt werden.”

Bürgerspaziergang in Bildern

  • CIMG2724
  • CIMG2712
  • CIMG2715
  • CIMG2719
  • CIMG2721
  • CIMG2722
  • CIMG2724